Lesedauer: 2 Minuten

Robotic Process Automation - Der Software-Roboter für Ihre Prozessautomatisierung

By Dominic | 20. April 2021

Erhalte immer die neuesten Finanztipps

21-02_Banner-Minuten-Anzahl_Rahmen_2

Robotic Process Automation, kurz RPA, ist eine Möglichkeit, Geschäftsprozesse durch Software-Roboter zu automatisieren. RPA eignet sich insbesondere für wiederholbare Aufgaben mit großen Datenmengen, um die Mitarbeiter zu entlasten und ihnen dadurch die Möglichkeit zu geben, sich auf höherwertige Aufgaben zu fokussieren.

 


3 Thesen zu RPA

These Nr. 1: „RPA ist irgendetwas mit Robotern.“

Ja, das stimmt. Allerdings nicht als Hardware, sondern als Software, die auf einem oder mehreren PCs installiert wird.

These Nr. 2: „Bei RPA handelt es sich um erweiterte Makros mit einem Workflow.“

RPA ist definitiv mehr als das: Aktionen und Makros verschiedenster Programme und Systeme arbeiten zusammen.

These Nr. 3: „RPA ist ausschließlich für die Produktion geeignet.“

Nein, nicht nur. RPA kann überall dort eingesetzt werden, wo Menschen Daten bewegen oder verarbeiten. Administrative Prozesse eignen sich beispielsweise hervorragend für den Einsatz von RPA.

 

Was macht den Einsatz von RPA so interessant?

Zum einen können mit RPA im Unternehmen schlummernde Effizienzpotenziale gehoben werden. Die somit frei gewordenen Ressourcen können für wertschöpfende Tätigkeiten eingesetzt werden – dort, wo sie am meisten gebraucht werden.

Zum anderen ist mit RPA die Überwindung von Schnittstellen mühelos möglich. So können Daten ungehindert und ohne Reibungsverluste fließen und miteinander interagieren.

Darüber hinaus können mithilfe von RPA den Kunden Services angeboten werden, an die zuvor mangels freier Kapazitäten überhaupt nicht zu denken war. So kann die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens gestärkt werden, ohne dass in weitere Ressourcen investiert werden muss.

 

Praktische Erfahrungen mit RPA

Die AVURA GmbH, eine Unternehmensberatung für Prozessautomation aus Villingen-Schwenningen, hat bereits langjährige Erfahrungen mit der Robotic Process Automation gesammelt. Sie schildern uns in einem konkreten Beispiel, was für ein Erfolg die Einführung und Umsetzung von RPA in einem Unternehmen mit sich brachte.

"Unserer Erfahrung nach wird der Break-even häufig bereits innerhalb des ersten Jahres nach RPA-Einführung erreicht. Haben die beteiligten Mitarbeiter erst einmal begonnen, sich mit dem Thema zu beschäftigen, so finden sich in der Regel rasch viele weitere sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für RPA innerhalb des Unternehmens. Und apropos „beteiligte Mitarbeiter“: Die Beteiligung der Mitarbeiter zu fördern, ist unserer Einschätzung nach einer der wesentlichen Schlüssel zum Erfolg."

Ein umgesetztes Kundenbeispiel (aus einer Bank):

  • Break-even nach 9 Monaten erreicht
  • Nach 18 Monaten:
    • 50 Roboter live im produktiven Einsatz
    • 150.000 Aktivitäten p.a., die von Robotern umgesetzt werden
    • 4 Mitarbeiterkapazitäten befreit für wertschöpfende Tätigkeiten
    • 235.000 EUR p.a. eingespart (akt. Gegenwert) – Tendenz steigend

Übrigens:

Du möchtest mehr über Robotic Process Automation erfahren? Mit unserer gratis Präsentation erhältst du Antworten zu Fragen wie "Was ist RPA?", "Warum RPA?", "Welchen Nutzen hat RPA?" und vieles mehr. Jetzt gratis herunterladen!

Neuer Call-to-Action